Skip to main content

Heißluftfritteusen TestDer gesunde Weg zum Genuss !

Heißluftfritteusen Test


Heißluftfritteusen erfreuen sich bereits seit einigen Jahren steigender Beliebtheit. Während die ersten Heißluftfritteusen noch recht unbefriedigende Ergebnisse lieferten, kann man heute auch bei günstigen Heißluftfritteusen mit hervorragenden Ergebnissen rechnen. Dennoch gibt es auch heute noch große Unterschiede zwischen den einzelnen Heißluftfritteusen. Deshalb haben wir in unseren Heißluftfritteusen Tests viele Geräte getestet und zu den besten Heißluftfritteusen Testberichte geschrieben, welche Ihnen einen Überblick über alle Eigenschaften der jeweiligen Fritteuse liefern.

Zudem finden Sie auf dieser Heißluftfritteusen Test Website viele weitere Informationen rund um die Vorteile von Heißluftfritteusen gegenüber normalen Fritteusen sowie Tipps hinsichtlich der Eigenschaften, welche eine gute Heißluftfritteuse aufweist. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen und unseren Heißluftfritteusen Tests dabei helfen, dass richtige Gerät für Sie zu finden, welches sowohl mit seinen Eigenschaften als auch mit seinem Preis überzeugen kann. Für einen schnellen Überblick finden Sie hier auch die besten Heißluftfritteusen aus unseren Heißluftfritteusen Tests der jeweiligen Hersteller sowie Artikel über die Heißluftfritteusen der einzelnen Hersteller, wenn Sie schon eine Vorstellung darüber haben, welcher Hersteller Ihnen am besten liegt.

 



Die besten Heißluftfritteuse jeder Marke

 

In dieser Übersicht haben wir für Sie die besten Heißluftfritteusen der jeweiligen Marken zusammengestellt. Unsere Webseite haben wir insgesamt in drei Unterteilungen aufgebaut: Die Kurzinformation hier zu der besten Heißluftfritteuse der einzelnen Marken, dann Informationen über die jeweiligen Marken und ihre Heißluftfritteuse und dann letztendlich die Testberichte. Ob es sich bei den hier vorgestellten Heißluftfritteusen tatsächlich um die „besten“ der einzelnen Marken handelt, das lässt sich nicht genau sagen, da jeder Mensch unterschiedliche Ansprüche an seine Heißluftfritteuse hat. Dementsprechend lohnt es sich, auch die anderen Heißluftfritteusen der jeweiligen Marken nochmal anzuschauen.

 



Philips HD9641 Heißluftfritteuse

 

Von der Firma haben wir insgesamt drei Heißluftfritteusen getestet, und die beste von diesen ist für uns die Philips HD9641 Heißluftfritteuse. Abgesehen von ihrer geringen Größe hatten wir an dieser Heißluftfritteuse kaum etwas zu kritisieren. In unserem Praxistest hat die Philips HD9641 Heißluftfritteuse sehr gute Ergebnisse gezeigt, vor allem in Kombination mit den Rezepten aus dem sehr gut gelungenen Heißluftfritteusen Rezeptbuch von Philips. Die Bedienung der Philips HD9641 Heißluftfritteuse geschieht dank verschiedener Programme für die am meisten zubereiteten Gerichte sehr leicht. Die anderen von uns getesteten Heißluftfritteusen unterscheiden sich von der Philips HD9641 Heißluftfritteuse dahingehend, das sie entweder größer sind oder günstiger zu kaufen.

 



Klarstein VitAir Turbo Heißluftfritteuse

 

Die Tefal ActiFry YV960130 2in1 Heißluftfritteuse sticht durch zwei Eigenschaften heraus: Sie ist sehr günstig und zugleich mit einem Fassungsvermögen von neun Litern sehr groß. Außerdem verfügt sie über ein sehr umfangreiches Zubehör und eine Vielzahl an unterschiedlichen Programmen, die die Zubereitung von vielen unterschiedlichen Gerichten erlauben. Gut gefiel uns auch das Design der Klarstein VitAir Turbo Heißluftfritteuse. Letztendlich ist die Klarstein VitAir Turbo Heißluftfritteuse nicht ganz so gut verarbeitet wie die Marken Heißluftfritteusen aus unserem Test und verfügt nicht über eine so innovative Technologie wie diese, aufgrund ihres Preises ist sie aber dennoch sehr interessant.

 



Tefal ActiFry YV960130 2in1 Heißluftfritteuse

 

Die Firma Tefal verfügt über ein sehr großes Sortiment an Heißluftfritteusen, sodass wir auch viele Heißluftfritteusen der Firma getestet haben. Am besten gefiel uns die Tefal ActiFry YV960130 2in1 Heißluftfritteuse. Sie sticht vor allem durch eine Eigenschaft heraus: Zwei Garebenen. Man kann auf zwei Ebenen gleichzeitig Garen und dementsprechend ganze Gerichte aus mehreren Komponenten gleichzeitig zubereiten. Diese können auch durchaus mit Sauce sein, da die Tefal ActiFry YV960130 2in1 Heißluftfritteuse gegenüber Flüssigkeiten undurchlässig ist. Auch andere Gerichte wie Risotto oder Milchreis lassen sich in der Tefal ActiFry YV960130 2in1 Heißluftfritteuse sehr gut zubereiten, da sie über einen eigenen Rührarm verfügt. Gerichte, die man normalerweise unter häufigem Rühren im Topf kocht, können so viel leichter zubereitet werden. Zu den weiteren Heißluftfritteusen in unserem Test zählen viele interessante Modelle, unter anderem eine Heißluftfritteuse, die sich durch Bluetooth über das Handy bedienen lässt und so perfekt für Technikbegeisterte ist.

 



Delonghi MultiFry Extra Chef FH 1394

 

Die Firma Delonghi dürfte den meisten vor allem durch Kaffeemaschinen bekannt sein, kein Wunder, schließlich ist dies das Kerngebiet der aus Italien stammenden Firma. Sie produziert jedoch auch noch viele andere Haushaltsgeräte, unter anderem Heißluftfritteusen wie die Delonghi MultiFry Extra Chef FH 1394. Die Delonghi MultiFry Extra Chef FH 1394 überzeugte in unserem Test vor allem durch ihre zwei Wärmequellen von unten und von oben, die sich auch getrennt voneinander verwenden lassen. So kann man in der Delonghi MultiFry Extra Chef FH 1394 besonders gut Zwiebeln oder Fleisch anbraten. Hiervon abgesehen zeigte sich die Delonghi MultiFry Extra Chef FH 1394 auch als eine sehr vielfältige Heißluftfritteuse, die sich auch genauso gut als Multikocher eignet.

 



Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse

 

Bei der Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse handelt es sich um eine ausgesprochen günstige Heißluftfritteuse, sogar um die günstigste in unserem gesamten Test. Trotz ihres günstigen Preises kann sie in fast allen Bereichen überzeugen. Einziger Nachteil: Sie gart nicht ganz gleichmäßig, sodass man zwischendurch wenden muss, um ein wirklich gutes Ergebnis zu erzielen. In Relation mit dem Preis ist vor allem die Verarbeitung der Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse überzeugend. Die Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse konnte in unserem Test überzeugen, auch wenn sie kleine Schwächen zeigte. Bisherige Käufer loben vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis und wissen nicht, wieso sie mehr Geld für eine Heißluftfritteuse ausgeben sollten.

 



Princess Digitale Heißluftfritteuse

 

Bei der digitalen Heißluftfritteuse von Princess handelt es sich genauso wie bei der Heißluftfritteuse von Tristar um eine sehr günstige Heißluftfritteuse. Sie ist allerdings etwas teurer als die Tristar, was man vor allem in Hinblick auf die sehr gute Verarbeitung verstehen kann. Leider hatten wir auch bei ihr das Problem, dass sie nicht gleichmäßig gart. Davon abgesehen waren unsere Ergebnisse beim Frittieren aber sehr gut und auch die Bedienung der digitalen Heißluftfritteuse von Princess ist sehr leicht, da einem das digitale Display schnell alle wichtigen Informationen liefert. Etwas gefehlt hat uns im Praxistest ein Sichtfenster, welches sehr praktisch gewesen wäre.

 



TV Unser Original Gourmetmaxx 03335 Heißluftfritteuse

 

Die TV Unser Original Gourmetmaxx 03335 Heißluftfritteuse platziert sich preislich genau im Mittelfeld zwischen den günstigen Produkten und den teuren Markenheißluftfritteusen. Sie verfügt über ein recht großes Fassungsvermögen von 5,5 Liter und über eine hohe Leistung, die in der Praxis für sehr kurze Garzeiten sorgt. Und trotz ihres großen Fassungsvermögens ist die TV Unser Original Gourmetmaxx 03335 Heißluftfritteuse recht klein und leicht zu verstauen. In unserem Praxistest war die TV Unser Original Gourmetmaxx 03335 Heißluftfritteuse sehr überzeugend und zeigte durchweg hervorragende Ergebnisse. Als einziges weniger gut gefallen hat uns an der TV Unser Original Gourmetmaxx 03335 Heißluftfritteuse das Design, welches an ein Ei erinnert und für uns nicht wirklich schön ist. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

 


 

Wie eine Heißluftfritteuse funktioniert

 

Heißluftfritteusen Test - wie funktioniert eine Heißluftfritteuse Die Funktion einer Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test ist relativ leicht zu erklären, da die Erklärung dieser Funktion bereits im Namen Heißluftfritteuse enthalten ist. Es handelt sich um eine Fritteuse, in der sich keine große Menge Fett befindet, sondern in der das jeweilige Gargut mithilfe von heißer Luft gegart wird. In der Praxis sieht dies so aus, dass die Fritteuse erhitzt wird und die sich im Innenraum befindende heiße Luft mithilfe von Ventilatoren bewegt wird. Dadurch pappt das jeweilige Gargut nicht aneinander und es wird eine Konsistenz erreicht, welche sehr nah an die von in einer herkömmlichen Fritteuse frittierten Lebensmittel herankommt und meistens sogar mit ihr identisch ist.

Neben dieser „Grundfunktion“ einer Heißluftfritteuse gibt es aber noch viele weitere Funktionen. Je nachdem, für welche Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test Sie sich entscheiden, können diese Funktionen allerdings unterschiedlich sein. Die meisten Heißluftfritteusen verfügen neben einer Funktion zum Frittieren noch über eine Funktion zum Backen, Grillen und Rösten. Hierdurch eignet sich eine Heißluftfritteuse auch als Ersatz für einen kompletten Backofen. Gerade Studenten, welche in ihre erste Wohnung eingezogen sind und nicht viel Geld für die Ausstattung ihrer Küche haben, benutzen gerne eine Heißluftfritteuse als Ersatz. Nur das Backen von Kuchen wird mithilfe einer Heißluftfritteuse schwierig, allerdings finden sich im Internet bestimmt auch Rezepte hierfür.

 



Vorteile einer Heißluftfritteuse

 

Heißluftfritteusen im TestWieso sollte man sich eigentlich für eine Heißluftfritteuse statt für eine normale Fritteuse entscheiden? Hierfür gibt es ganz verschiedene Gründe. Ein Grund dürfte der sein, wieso auch Sie sich für eine Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test interessieren: Das Frittieren mit einer Heißluftfritteuse ist gesünder. In einer Heißluftfritteuse wird nur sehr wenig Fett verwendet, bei den meisten Fritteusen aus unserem Heißluftfritteusen Test benötigt man einen Esslöffel.

Bei einer herkömmlichen Fritteuse hingegen wird das jeweilige Gargut komplett in Fett gebadet und nimmt dementsprechend viel Fett auf. Gesund ist dies nun wirklich nicht. Vor allem liefert Fett sehr viel Energie und sorgt dafür, dass wir dick werden. Da man das Fett in einer Fritteuse sehr hoch erhitzt, fängt es häufig an zu rauchen, wodurch der gesundheitsschädliche Stoff Acrolein entsteht. Frittieren in einer herkömmlichen Fritteuse ist also wirklich keine gute Sache, wenn es um die Gesundheit geht.

Ganz anders sieht es bei einer Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test aus: Wo kein Fett ist, da kann es auch keinen Schaden anrichten. Denn in Heißluftfritteusen wird das Gargut in heißer Luft statt in Fett „gebadet“. Ob es sich beim zweiten Vorteil wirklich um einen richtigen Vorteil handelt, darüber kann man streiten. Es handelt es sich vielmehr um die Relativierung eines Vorurteils, welches viele Menschen gegenüber allen Heißluftfritteusen, auch gegenüber denen aus unserem Heißluftfritteusen Test, haben: Pommes oder ähnliche Dinge sollen nicht wirklich knusprig werden, die typische Konsistenz eines frittierten Lebensmittels also nicht entstehen. Dies ist aber Quatsch. Heißluftfritteusen, wie die aus unserem Heißluftfritteusen Test, wurden extra dafür entwickelt, Lebensmitteln die Konsistenz zu geben, welche sie auch nach dem Frittieren in einer richtigen Fritteuse mit viel Fett haben würden. Nur ohne die Verwendung einer großen Menge Fett.

Bei jeder hochwertigen Heißluftfritteuse, und ganz sicher bei jeder aus unserem Heißluftfritteusen Test, wird die Konsistenz genauso wie in einer herkömmlichen Fritteuse. Haben Sie sich mal Gedanken um den Geschmack von frittierten Lebensmitteln gemacht? Vergleichen Sie doch mal den Geschmack von in einer Fritteuse gegarten Pommes und gekochten Kartoffeln bzw. Pommes aus dem Backofen. Hierbei wird Ihnen schnell auffallen, dass die Pommes aus der Fritteuse ganz anders schmecken. Dies liegt daran, dass das verwendete Fett einen sehr starken eigenen Geschmack hat und dementsprechend den der Pommes verändert. Vor allem wird der Geschmack von Lebensmitteln, die in einer herkömmlichen Fritteuse gegart werden, viel intensiver, da Fett ein sehr guter Geschmacksträger ist.

Deshalb werden Ihnen die Pommes aus einer Heißluftfritteuse, die Sie in unserem Heißluftfritteusen Test gefunden haben, auch erst nicht so gut schmecken, denn der Mensch mag zwei Dinge: Lebensmittel mit einem intensiven Geschmack und Lebensmittel mit einem Geschmack, an den sie gewöhnt sind. Bereits nach einiger Zeit werden Sie jedoch feststellen, dass der Eigengeschmack von Lebensmitteln wesentlich besser ist und auch den intensiven Geschmack nicht mehr vermissen. Wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat, ist der Geschmack von Pommes aus einer Heißluftfritteuse wesentlich besser als der von Pommes aus einer herkömmlichen Fritteuse. Und dies gilt auch für alle anderen Dinge, welche man normalerweise in einer Fritteuse gart. 

Und nun ein letztes Argument für die Heißluftfritteuse: Der Preis. Wieviel geben Sie für einen Liter Öl aus, den Sie für eine Fritteuse verwenden? Wenn Sie ein hochwertiges Fett, welches aufgrund seines hohen Rauchpunkts für die Fritteuse geeignet ist, verwenden, dann werden Sie etwa auf einen Preis von zwei Euro pro Liter kommen. In eine Fritteuse passen, je nach Größe, einige Liter an Fett. Und dieses muss regelmäßig ausgetauscht werden. Somit bezahlen Sie mit der Zeit einiges an Geld für das Fritteusenöl, vor allem dann, wenn Sie die Fritteuse häufiger benutzen. Die Menge an Fett, welche eine Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test verbraucht, ist hingegen sehr gering und kaum bemerkbar. Somit tun Sie durch die wesentlich geringere Menge an Fett, welche eine Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test benötigt, nicht nur Ihrer Gesundheit etwas Gutes, sondern Sie sparen auch noch zusätzlich bares Geld.

 



Warum man im Internet kaufen sollte

 

Heißluftfritteuse im Internet Kaufen Sollte man besser im Internet oder im Fachhandel kaufen? Eigentlich sagt die Überschrift schon alles zu unserer Meinung: Wir vom Heißluftfritteusen Test sind für den Kauf von Fritteusen im Internet. Beginnen wir erst mal mit einem ganz praktischen Grund, welches etwas mit dem von uns in den einzelnen Heißluftfritteusen Tests getesteten Fritteusen zu tun hat: Auch wenn wir einige Produkte von Markenfirmen haben, so gibt es auch einige Produkte von unbekannteren Herstellern, welche allerdings nicht schlechter sind als die der Markenhersteller. Manchmal muss man bei No-Name Produkten zwar aufpassen, da ihre Qualität insbesondere bei sehr günstigen Produkten häufig nicht sehr gut ist, bei den in unserem Heißluftfritteusen Test zu findenden Fritteusen ist dies aber natürlich nicht der Fall.

Vielmehr sind die Produkte von No-Name Herstellern häufig genauso gut oder ähnlich gut wie die von Markenherstellern und zugleich günstiger. Im Fachhandel, insbesondere bei kleineren Geschäften, finden sich jedoch nur die Produkte von wenigen Herstellern, da für mehr einfach der Platz fehlt. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass Sie die Heißluftfritteusen aus unserem Heißluftfritteusen Test im Fachhandel nicht finden. Im Internet finden Sie hingegen jedes Produkt einfach und schnell. Hier kommen wir gleich zu einem weiteren Vorteil des Kaufs im Internet: Man muss nicht selber zum Geschäft fahren und die Fritteuse nach Hause transportieren. Dies ist zwar nicht besonders aufwändig, aber gerade dann, wenn man wenig Zeit hat, ist es einfach viel praktischer im Internet zu kaufen und sich die Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test gleich bis an die Haustür liefern zu lassen.

Das wichtigste Argument für den Fachhandel, welches sehr häufig gebracht wird, ist die Beratung. Leider handelt es sich bei Heißluftfritteusen aber noch immer um ein Nischenprodukt, welches eher selten gekauft wird. Dementsprechend haben die Verkäufer und Verkäuferinnen im Fachhandel meistens nur wenig Ahnung von den Heißluftfritteusen. Wir haben uns hingegen ausführlich mit Heißluftfritteusen beschäftigt und sind uns sicher, dass wir Sie besser beraten und über Heißluftfritteusen im Allgemeinen sowie die einzelnen Produkte besser informieren als Verkäufer/innen im Fachhandel. Letztes Argument: Der Preis. Im Fachhandel sind die Preise fast immer höher als im Internet (Ausnahme: Sonderangebote). Man spart somit einiges an Geld und erhält trotzdem dasselbe Produkt. Stattdessen kann man sich auch für ein hochwertigeres Produkt zu einem Preis entscheiden, den man im Fachhandel für eine weniger hochwertige Fritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test bezahlen müsste.

 



Eigenschaften einer guten Heißluftfritteuse

 

Eigenschaften einer Heißluftfritteuse Kommen wir nun zu einer Übersicht der wichtigsten Kriterien, welche darüber entscheiden, ob eine Heißluftfritteuse empfehlenswert ist oder nicht. Alle diese Kriterien haben wir natürlich auch in unseren Heißluftfritteusen Tests beachtet und die einzelnen Fritteusen hinsichtlich dieser untersucht. Da diese Kriterien von Ihren eigenen Vorstellungen und Umständen abhängig sind, ist es auch nicht möglich, eine pauschale Empfehlung für die beste Heißluftfritteuse überhaupt, die sich für jeden eignet, zu geben. Deshalb haben wir auch versucht, in unseren verschiedenen Heißluftfritteusen Tests eine möglichst große Bandbreite an verschiedenen Heißluftfritteusen mit ihren unterschiedlichen Funktionen und Eigenschaften abzubilden.

 



Qualität und Verarbeitung

 

Qualität einer HeißluftfritteuseDieses Kriterium ist sehr wichtig und gilt für alle Dinge, welche man kaufen kann. Die Qualität des zur Herstellung genutzten Materials sowie die Verarbeitung von diesem entscheiden vor allem darüber, ob die Lebensdauer einer Heißluftfritteuse überzeugen kann. Je häufiger man seine Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test benutzen möchte, desto wichtiger sollte einem das Thema Qualität sein. Wenn man nur wenig Geld für eine Heißluftfritteuse ausgeben will, dann sollte man übrigens besser auf eine Heißluftfritteuse setzen, welche nur über eine begrenzte Menge an Funktionen verfügt und vielleicht auch schon etwas länger auf dem Markt und dementsprechend nicht so modern ist. Dies ist in jedem Fall besser, als bei der Qualität der Heißluftfritteuse zu sparen. Denn mit einer minderwertigen Heißluftfritteuse ärgert man sich auf die Dauer nur herum und man sollte die Investition besser gleich sein lassen, da der Service von Herstellern, die minderwertige Produkte anbieten, im Normalfall ebenfalls sehr schlecht ist.

 



Funktionen

 

Heißluftfritteusen Test - FunktionenWie bereits gesagt, kann eine Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test nicht nur frittieren, sondern verfügt auch noch über viele andere Funktionen. Diese können sehr hilfreich sein, beispielsweise ist die Backfunktion bei einer Heißluftfritteuse oft besser als das Backen in einem richtigen Backofen. Eine Heißluftfritteuse erhitzt sehr schnell und aufgrund des vergleichsweise kleinen Raumes, der erhitzt werden muss, ist die Heißluftfritteuse sehr schnell heiß. Ein Vorheizen ist deshalb überhaupt nicht nötig, man spart also sehr viel Zeit gegenüber einem Backofen, welcher erst mal seine Zeit braucht, um aufzuheizen.

Zudem ist der Energieverbrauch einer Heißluftfritteuse meistens geringer als der eines normalen Backofens. Wenn man allerdings nicht an diesen möglichen Funktionen einer Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test interessiert ist, sondern im Wesentlichen nur mit ihr frittieren möchte, dann tut man besser daran, sein Geld nicht in eine Vielzahl von Funktionen zu stecken. Dann kann man besser in eine hochwertigere Fritteuse investieren, die Programme bringen einem erst mal überhaupt nichts. 

Hinsichtlich der Funktionen ist es auch sehr wichtig zu wissen, dass die einzelnen Heißluftfritteusen aus unserem Heißluftfritteusen Test manchmal grundsätzlich über die jeweiligen Funktionen verfügen, diese sich aber erst mal nicht nutzen lassen. In vielen Fällen ist zusätzliches Zubehör vonnöten, damit man diese Funktionen nutzen kann. Deshalb finden Sie auch in jedem unseren Heißluftfritteusen Tests eine Übersicht des Lieferumfangs, aus dem ersichtlich ist, ob das jeweilige Zubehör für einzelnen Funktionen bereits bei der Lieferung enthalten ist oder erst zusätzlich gekauft werden muss. Eine auf den ersten Blick günstige Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test wird auf diese Art schnell teurer als ihre Konkurrenzprodukte, bei denen bereits Zubehör für alle Funktionen im Preis enthalten ist.

 



Größe

 

Die Größe einer Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test ist ebenfalls ein Kriterium, welches sich nur schwer verallgemeinern lässt. Ob eine Heißluftfritteuse groß oder klein sein soll, das ist in der Vorstellung jedes Menschen unterschiedlich. Wenn Sie über eine große Familie verfügen dann wäre es eine schlechte Idee, eine der kleinen Heißluftfritteusen aus unserem Heißluftfritteusen Test zu kaufen. Denn auch wenn diese aufgrund des im Vergleich zu größeren Heißluftfritteusen geringen Materialverbrauchs günstiger sind, so bedeutet es dennoch sehr viel zusätzlichen Aufwand, wenn man das Essen in mehreren Durchgängen garen muss. Dementsprechend ist eine große Fritteuse für große Familien empfehlenswert.

Ganz anders sieht es hingegen bei kleinen Ein- oder Zweipersonenhaushalten aus. Eine große Heißluftfritteuse ist hier nicht notwendig. Vielmehr wird Sie zu einem großen Nachteil. Denn Sie verbraucht nicht nur mehr Energie als die kleinen Konkurrenzmodelle, sondern verbraucht auch viel mehr Platz, welchen man gerade in kleineren Wohnungen normalerweise nicht hat. Es kommt also letztendlich darauf an, wie groß die Mengen an Lebensmitteln sind, welche Sie für ein Essen in der Fritteuse garen möchten. Anhand dieser Menge entscheidet sich dann auch die Größe der Fritteuse. Sollten Sie sich hierbei total verschätzt haben, können Sie die Fritteuse beim Kauf im Internet aber auch leicht zurückschicken und eine größere bzw. kleinere Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test kaufen.

 



Reinigung

 

Heißluftfritteusen ReinigungDie Reinigung ist bei jedem Küchengerät ein leidiges Thema. Auch wenn praktische Küchengeräte wie die Heißluftfritteusen aus unserem Heißluftfritteusen Test einem viel Zeit sparen, schmälert die hinterher notwendige Reinigung diesen Zeitvorteil häufig enorm. Übrigens ein weiterer Grund, wieso eine Heißluftfritteuse nicht größer sein sollte als notwendig – je größer die Heißluftfritteuse, desto länger dauert die Reinigung. Letztendlich ist es aber unterschiedlich, wie gut die Reinigung sich hinterher machen lässt: Gibt es schwer zu erreichende und dementsprechend nur schwer zu säubernde Ecken? Haftet der Dreck stark auf dem Material?

Wenn eine Heißluftfritteuse hier gut abschneidet, spart man sich viel Zeit im Vergleich zu einer schwer zu säubernden Fritteuse. Ein sehr wichtiges Kriterium dürfte für die meisten sein, ob sich einzelne Teile der Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteusen Test auch in der Spülmaschine reinigen lassen. Schließlich ist nicht jedes Material hierfür geeignet, und manchmal muss auch alles von Hand gereinigt werden, im Vergleich zum Reinstellen und Entnehmen aus der Spülmaschine ein wesentlich größerer Aufwand.

 



Preis

 

Preis - Heißluftfrittesuen Test

In Relation zu allen bisher genannten Punkten muss man den Preis einer Heißluftfritteuse sehen. Je nachdem, über welches Budget Sie verfügen und wie oft Sie Ihre Heißluftfritteuse letztendlich nutzen wollen, ist der eine oder der andere Preis für Sie passender. Man kann den Preis allerdings auch als ein ganz allgemeines Kriterium ansehen: Bietet diese Heißluftfritteuse für ihren Preis wirklich viel oder ist die andere Heißluftfritteuse, welche zwar über etwas weniger Funktionen verfügt oder viel kleiner ist, dafür aber günstiger, hinsichtlich des Preises nicht eher zu empfehlen?

Diese Frage haben wir uns natürlich auch in unseren Heißluftfritteusen Tests gestellt und dementsprechend nur die Heißluftfritteusen empfohlen, welche wir hinsichtlich ihres Preis-Leistungs-Verhältnis empfehlenswert fanden (dies war bei allen Heißluftfritteusen in den einzelnen Heißluftfritteusen Tests der Fall, zu anderen Heißluftfritteusen haben wir keine Testberichte geschrieben). Der ideale Preis einer Heißluftfritteuse liegt übrigens zwischen 100 und 300 Euro. Unter 100 Euro sind die Heißluftfritteusen für gewöhnlich nicht empfehlenswert, ein Preis von über 300 Euro wiederum ist nicht nötig, da man bereits für einen geringeren Preis einen komplett überzeugenden Heißluftgarer erhält.

 


Partnerseiten:

pulsuhr-ohne-brustgurt.org

der-wassersprudler-test.de

entsafter-test.eu

rudergeraete-test.com

www.www.szene.to
visitbox.de - mehr Besucher
netzring.de - Linktausch
Hitomat.de - Besucherzähler - Topliste mit Ranking